Teilen, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Wie sicher ist ein Smart-Home?

Absoluter Schutz vor Hacker-Angriffen existiert nicht. Aber man kann es Hackern äußerst schwer machen.

© by www.gigaset.de

Vollkommene Sicherheit wird es nie geben. Das gilt für das Smartphone genauso wie für den Computer und auch für das Smart-Home. Alle großen Anbieter unternehmen jedoch alles, um ihre Systeme so sicher wie möglich zu machen. Das macht es Hackern unheimlich schwer. Die Smart-Home-Anbieter stellen regelmäßig Software-Updates zur Verfügung, um potentielle Sicherheitslücken zu schließen. Die Nutzer sollten darum die Smart-Home-Software stets aktuell halten.

Eins sollte man außerdem immer im Hinterkopf behalten: Um in ein konventionelles Haus einzudringen, benötigt ein Einbrecher ein Stemmeisen. Ein Smart-Home zu hacken, erfordert von ihm weit mehr Wissen und Aufwand – ohne die Gewissheit, dass er es letztendlich wirklich schafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.