Teilen, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Gepostet in:

Telekom Magenta SmartHome

Magenta SmartHome von der deutschen Telekom basiert auf einer offenen Plattform. Dadurch ist man nicht auf Produkte eines Anbieters beschränkt, sondern kann aus einer Reihe an Herstellern wählen.

Preis: ab ca. 130 Euro (Zentrale)

Beschreibung

So viel Wahlfreiheit wie Magenta SmartHome bieten wenige Smart-Home-Systeme. Der Grund dafür liegt in der offenen Plattform QIVICON, auf dem das System aufbaut und der sich jeder Hersteller anschließen kann.

Magenta SmartHome App
Über die App von Magenta SmartHome App kann man einfach zwischen Abwesend- und Anwesend-Modus wechseln.

Mehrere Funkstandards für mehr Auswahl

Im Zentrum von QIVICON steht die QIVICON Home Base. Die Smart-Home-Zentrale kann Kontakt zu Produkten verschiedener Hersteller aufnehmen. Die zweite Generation der QIVICON Home Base hat gleich fünf Funkstandards integriert. Über die Funkstandards HomeMatic und Homematic IP lassen sich zahlreiche Produkte von eQ-3 steuern. Über den Standard ZigBee kann man Produkte von Bitron einbinden genauso wie die LED-Lampen Osram Lightify oder vernetzte Haushaltsgeräte von Miele (Miele@home). Per WLAN stellt man nicht nur die Verbindung zum Internet-Router her, sondern auch zu den intelligenten Lampen von Philips Hue, dem Multiroom-Musik-System Sonos oder Überwachungskameras von D-Link.

Die Möglichkeit über den Funkstandard (DECT) ULE Geräte einzubinden, soll per Software-Update kommen. Und wem das noch nicht reicht, soll zukünftig einen USB-Stick anschließen können, damit die Zentrale auch per Bluetooth Low Energy funken kann.

Unabhängig von einem Anbieter

Dadurch hat man nicht nur die Möglichkeit, mit Magenta SmartHome alle wichtigen Bereiche im Haus zu vernetzen. Man hat auch die Wahl sich zwischen verschiedenen Produkten für eine Funktion zu entscheiden. Es muss also nicht der Bewegungsmelder von eQ-3 sein, sondern genauso der Bewegungsmelder von Bitron.

Monatliche Gebühr

Was manch einem davon abhalten wird, auf Magenta SmartHome zu setzen: Die Telekom verlangt monatlich 5 Euro, um das System zu nutzen. Dafür macht die zugehörige App das Einrichten und Steuern des Smart-Homes besonders einfach. So erklärt sie beispielsweise ausführlich, wie man die einzelnen Produkte einrichtet (siehe auch Test). Fortgeschrittene Smart-Home-Nutzer werden jedoch manch eine Funktion vermissen, zum Beispiel komplexe Wenn-Dann-Regeln für Automationen anzulegen.

Magenta SmartHome Produkte

  • Qivicon Home Base 2.0
    Qivicon Home Base 2.0 (ca. 130 Euro)
  • eQ-3 HomeMatic Zwischenstecker
    eQ-3 HomeMatic Zwischenstecker
    eQ-3 HomeMatic Zwischenstecker (ca. 40 Euro)
  • eQ-3 HomeMatic Wandtaster
    eQ-3 HomeMatic Wandtaster
    eQ-3 HomeMatic Wandtaster (ca. 40 Euro)
  • eQ-3 HomeMatic Tür-Fensterkontakt
    eQ-3 HomeMatic Tür-Fensterkontakt
    eQ-3 HomeMatic Tür-Fensterkontakt (ca. 25 Euro)
  • eQ-3 HomeMatic Heizkörperthermostat
    eQ-3 HomeMatic Heizkörperthermostat
    eQ-3 HomeMatic Heizkörperthermostat (ca. 35 Euro)
  • eQ-3 HomeMatic Bewegungsmelder innen
    eQ-3 HomeMatic Bewegungsmelder innen
    eQ-3 HomeMatic Bewegungsmelder innen (ca. 50 Euro)
  • eQ-3 HomeMatic Bewegungsmelder außen
    eQ-3 HomeMatic Bewegungsmelder außen
    eQ-3 HomeMatic Bewegungsmelder außen (ca. 65 Euro)
  • eQ-3 HomeMatic Wassermelder
    eQ-3 HomeMatic Wassermelder
    eQ-3 HomeMatic Wassermelder (ca. 70 Euro)
  • Bitron Home Bewegungsmelder
    Bitron Home Bewegungsmelder
    Bitron Home Bewegungsmelder (ca. 50 Euro)
  • Bitron Home Außensirene
    Bitron Home Außensirene
    Bitron Home Außensirene (ca. 100 Euro)
  • Bitron Home Funkfernbedienung
    Bitron Home Funkfernbedienung
    Bitron Home Funkfernbedienung (ca. 35 Euro)
  • D-Link Netzwerkkamera
    D-Link Netzwerkkamera
    D-Link Netzwerkkamera (ca. 200 Euro)

Fazit

Eine einfache Bedienung kombiniert mit einer großen Produktauswahl: Das erhält man bei wenigen Smart-Home-Systemen. Dafür muss man jedoch eine monatliche Gebühr von 5 Euro in Kauf nehmen.

einfache Einrichtung
große Produktauswahl
mehrere Funkstandards integriert

laufende Kosten
eingeschränkte Funktionen für fortgeschrittene Nutzer 

 

Mehr zu Telekom Magenta SmartHome

Siehe auch: smarthome.de // qivicon.de

Alle Fotos: Telekom

Zusätzliche Information

Preis ab ca.

130 Euro (Zentrale)

Laufende Kosten

Installation durch

Eigeninstallation (kein oder wenig Vorwissen)

Installierbar in

Altbau, Mietwohnung, Neubau

Vernetzt per

Funk

Übertragungsstandards

, , , , ,

Optionale Übertragungsstandards

Bluetooth Low Energy/ Buetooth Smart (Funk)

Licht

, , ,

Klima

, , , , ,

Rollläden & Jalousien

Sicherheit

, , , , ,

Strom

,

Audio/Video

Haushaltsgeräte

Steuerung

App für Android, App für iOS, Fernbedienung, Taster, Web-Browser

Kompatibel mit

Sonstiges

auf (DECT) ULE vorbereitet

Teilen, , Google Plus, Pinterest,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.