Teilen, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Wie zukunftssicher ist ein Smart-Home?

Ein Smart-Home ist eine Investition in die Zukunft. Denn es kann sich mit den Bewohner weiterentwickeln und sich an wechselnde Bedürfnisse anpassen.

© by http://www.digitalstrom.de

Das Praktische ist an einem Smart-Home-System: Die Einstellungen lassen sich jederzeit ändern. Soll ein Schalter eine andere Aufgabe übernehmen, kein Problem. Im Zentrum eines jeden Smart-Homes steckt Software, die sich im Gegensatz zu Hardware leicht an neue Lebensumstände anpassen lässt.

Smart-Home: Eevolo Home Control
Die Einstellungen eines Smart-Homes können die Bewohner jederzeit ändern: wie beispielsweise die Belegung der Tasten eines Wandschalters von Devolo Home Control.(Foto: devolo.de)

Eine Frage, die  vielezusätzlich umtreibt: Funktioniert mein Smart-Home auch noch in 20 Jahren und bekomme ich weiterhin Ersatzteile? Klar, die Langlebigkeit rein mechanischer Komponenten wie Schalter ist nicht zu überbieten. Deshalb sollten man auf eine hohe Qualität der einzelnen Komponenten achten, um viele Jahre Freude an ihnen zu haben.

Die Sicherheit, dass man auch noch in 20 Jahren Ersatzteile erhält, geben etablierte Hersteller wie Gira, Busch-Jaeger oder eQ-3. Offene Smart-Home-Standards wie Z-Wave oder KNX machen einen zusätzlich unabhängig von einem Anbieter. So lässt sich eine defekte Komponente einfach durch ein Produkt eines anderen Herstellers ersetzen. Außerdem besitzt man durch offene Standards und Schnittstellen die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt sein Smart-Home leicht durch weitere Geräte und Funktionen zu erweitern.

Startbild: Sprachsteuerung von digitalSTROM per Amazon Echo // www.digitalstrom.de

Teilen, , Google Plus, Pinterest,